Dichtung (Technik)

Dichtungen sind allgegenwärtig und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es gibt verschiedene Arten von Berührungsdichtungen (statische und dynamische Dichtungen) und berührungslosen Dichtungen. Sie sind dafür vorgesehen, bei verschiedenen Konstruktionen ungewollte Stoffübergänge zu verhindern oder zu begrenzen. Eine andere Art von Dichtungen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht in das Portfolio von Kofler - Dichtungen fallen, sind Abdichtungen von Fenstern und Türen, in Badezimmern, Küchen oder auch Autos. 

Das Kompetenzgebiet von Kofler - Dichtungen bezieht sich auf folgende Bereiche: Verschiedene Branchen wie Technik, Bau und Konstruktion oder die Industrie, die auf funktionierende Dichtungen angewiesen sind. Beispielsweise wird die Metall-Industrie mit diversen Standarddichtungen und Sonderdichtungen wie Dichtungen nach Maß beliefert. Die Pharmaindustrie benötigt unter anderem PTFE Dichtungen, Sonderlösungen und Elastomere (Dichtungsmaterialien), die eine Lebensmittelzulassung haben. Auch die Lebensmittelindustrie stellt hohe Anforderungen an Dichtungen für Abfüllsysteme, die der Lebensmittelzulassung entsprechen.

Dichtung - Know-how vom Dichtungshersteller

Das Anwendungsfeld ist riesig und daher stellt sich die Frage: Was genau sind Dichtungen, welche Arten von Dichtungen gibt es eigentlich und wie funktionieren sie? Im folgenden Artikel wollen wir Antworten und Erklärungen bieten und uns außerdem ansehen, was eine Dichtung leisten muss, um verschiedenen Anforderungen gerecht zu werden. 

Eines sei aber vorweg schon gesagt: Um die gewünschte Funktion zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten, müssen Dichtungen stets auf die jeweiligen Anwendungen und Ansprüche abgestimmt sein. Mangelhafte Dichtungen haben weitreichende Auswirkungen: Ist bei einem Bagger beispielsweise die Hydraulikdichtung defekt, dann kommt das ganze Gerät zum Stillstand, da die Schaufel nicht mehr funktioniert. Wenn ein Wasserhahn tropft, so ist dessen Dichtung defekt. Schwerwiegendere Folgen kann eine undichte Stelle beispielsweise bei Abfüllsystemen in der Pharmaindustrie haben: Ist hier eine Dichtung defekt, dann steht die gesamte Produktion.

Daher sind Qualität und Know-how in der Dichtungstechnik ausschlaggebend für Leistung und Langlebigkeit. Kofler - Dichtungen ist seit vielen Jahren Spezialist für Dichtungslösungen und bietet kundenspezifische Lösungen und Expertise für jede Anforderung.

Jetzt unverbindliche Beratung anfordern!

Welche Arten von Dichtungen gibt es?

Welche Arten von Dichtungen gibt es?

Als Dichtungen werden gemeinhin Elemente oder Konstruktionen bezeichnet, die die Aufgabe haben, ungewollte Stoffübergänge von einem Ort zu einem anderen zu verhindern oder zu begrenzen. Es gibt verschiedene Arten von Dichtungen für unterschiedliche Anwendungen, wobei die sogenannten Berührungsdichtungen die größte Gruppe darstellen. Sie kommen bei statischen ebenso wie bei dynamischen Anwendungen zum Einsatz. Im Falle von dynamischen Anwendungen werden Elemente unterschieden, die sich translatorisch oder rotatorisch zueinander bewegen. 

Statische Berührungsdichtungen:

Dynamischen Berührungsdichtungen:

  • Kolbenringe
  • Hydraulikdichtungen
  • Stopfbuchsen
  • Dichtungsprofile

Berührungslose Dichtungen hingegen werden hauptsächlich bei zueinander beweglichen Dichtflächen verwendet. Sie kommen bei dynamischen Anwendungen dort zum Einsatz, wo die Wartung erschwert ist beziehungsweise sehr hohe Relativgeschwindigkeiten auftreten. Solche Anwendungen finden sich vor allem im Gas-, Wasser- und Dampfturbinenbau. In den meisten Fällen (mit Ausnahme der Magnet-Fluid-Dichtung) ist die Abdichtung hier nicht vollkommen, sondern lediglich begrenzend, da stets ein kleiner freier Spaltquerschnitt verbleibt. 

Berührungslose Dichtungen:

Berührungsdichtungen - Statische Dichtungen und dynamische Dichtungen

Berührungsdichtungen kommen bei statischen ebenso wie bei dynamischen Anwendungen zum Einsatz. Statische Dichtungen sind, wie der Name bereits vermuten lässt, unbeweglich und haben die Aufgabe, Maschinenteile zueinander abzudichten, die nach der Montage keine Bewegung zueinander ausführen. 

Handelt es sich hingegen um eine dynamische Dichtung, dann bewegen sich die einzelnen Dichtungselemente entweder translatorisch, also geradlinig, oder rotatorisch, also drehförmig, zueinander.

Statische Dichtungen - Dichtungstechnik O-Ring. Flachdichtung

Statische Dichtung - Welche Dichtungen sind das?

Typische Anwendungen für statische Dichtungen sind beispielsweise die Abdichtung von Flanschen, Ventilen, Platten und Verschlüssen. Sie haben die Aufgabe, unbeweglich verbaute Maschinenteile zueinander abzudichten. Dabei kommen je nach Anwendungsbereich und individuellen Voraussetzungen sowohl kundenspezifische als auch genormte Maße zum Einsatz, etwa im Maschinen- und Anlagenbau.

Statische Dichtungen sind in einer Vielzahl von Werkstoffen erhältlich. Neben dem O-Ring als gängigste statische Dichtung gibt es zahlreiche weitere Modelle, zu denen auch die folgenden gehören:

  • X-Ring
  • Rechteckring
  • U-Ring
  • M-Ring
  • Stützring
  • Flachdichtung

Flachdichtungen sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Sie können je nach Kundenvorgabe oder basierend auf dem vorgesehenen Anwendungsbereich in verschiedenen Verfahren gefertigt werden. 

  • Gestanzte Flachdichtungen eignen sich vor allem dann, wenn große Stückzahlen erforderlich sind.
  • Mit Wasserstrahl geschnittene Flachdichtungen werden vorzugsweise für dicke und harte Materialien verwendet. Auch hier ist eine Serienfertigung möglich. 

Außerdem können Flachdichtungen auch geschnitten (Cut from Tube) oder im Spritzguss- und Kompressionsverfahren hergestellt werden. Zu den verschiedenen Herstellungsverfahren gesellen sich auch unterschiedliche Materialien oder Materialverbindungen. So sind beispielsweise auch Gummi-Metall-Verbindungen möglich, wobei der Elastomerwerkstoff an ein metallisches Trägerteil anvulkanisiert wird.

Weitere statische Dichtungen sind Muffendichtungen und Profildichtungen, die zum Einsatz kommen, um den Einlass von Luft und Feuchtigkeit zu verhindern. Zunehmenden Einsatz finden sie außerdem in der Wärmedämmung sowie in der Industrie, wenn gewisse Bereiche hermetisch abgedichtet werden müssen.

Was sind dynamische Dichtungen? Rotatorische und Translatorische Dichtungen, Stangendichtung, Abstreifer, Führungsring, Kolbendichtung

Dynamische Dichtung

Dynamische Dichtungen sind dann gefragt, wenn sich die einzelnen Bauteile, ebenso wie die Dichtungen selbst, relativ zueinander bewegen. Sie haben die Aufgabe, Stoffübergänge von einem Raum in einen anderen zu verhindern beziehungsweise auf ein zulässiges Maß zu reduzieren. Dabei wird zwischen verschiedenen Dichtungsarten unterschieden:

  • Rotatorische Dichtungen: Die Dichtelemente führen zueinander eine kreisförmige Bewegung aus. Je nach Pumpenart können unterschiedliche rotatorische Dichtungen zum Einsatz kommen. Rotatorische Dichtungen sind auch als Wellendichtungen bekannt.
  • Translatorische Dichtungen: Die Dichtelemente führen zueinander eine linear gleitende Bewegung aus. Sie kommen in der Hydraulik und der Pneumatik sowie im Werkzeugbau zur Anwendung, beispielsweise zur Abdichtung linear geführter Schlitten, Wagen oder Tische.

Dynamische Dichtungen sind in einer Vielzahl von Werkstoffen für Anwendungen in verschiedenen Bereichen wie etwa der chemischen Industrie, der Petrochemie sowie in der Medizin- und Lebensmittelindustrie erhältlich. In erster Linie bestimmt die vorhandene Druckdifferenz die Wahl der geeigneten Dichtung. Folgende Arten zählen zu den dynamischen Dichtungen:

Unabhängig davon, ob es sich um eine translatorische oder rotatorische Bewegung handelt, sind die Elemente von Berührungsdichtungen für dynamische Anwendungen Reibung, Erwärmung sowie Verschleiß ausgesetzt. Das führt dazu, dass der Anpressdruck nicht zu hoch sein darf und eine vollständige Abdichtung der Bauteile nicht möglich ist. Außerdem werden durch Reibung und Verschleiß - verursacht etwa durch das Öffnen und Schließen von Dichtungen - Unebenheiten auf den Dichtelementen verursacht, die ebenfalls zu verstärkter Diffusion und Durchlässigkeit führen können.

Berührungsfreie Dichtung - Welche Dichtungen sind es?

Neben den Berührungsdichtungen, die den Großteil der Dichtungen ausmachen, gibt es auch noch berührungslose Dichtungen. Sie sind auch als berührungsfreie Dichtungen bekannt und werden überall dort bei dynamischen Anwendungen eingesetzt, wo sehr hohe Relativgeschwindigkeiten auftreten und die Wartung erschwert ist. 

Anders als bei Berührungsdichtungen treten weder eine hohe Reibung noch ein starker Verschleiß auf - die besten Voraussetzungen für einen leistungsstarken Betrieb verschiedener Anwendungen. So erweitern berührungslose Dichtungen das Spektrum bei hohen Drehzahlbereichen, im Falle dynamisch empfindlicher Systeme sowie bei Systemen mit hohen Reinheitsanforderungen. 

Bei den berührungsfreien Dichtungen wird zwischen 

  • Druck- und Drosseldichtungen sowie 
  • Massenkraft- sowie Viskositätsdichtungen 

unterschieden. Sie finden vor allem im Gas-, Wasser- und Dampfturbinenbau Anwendung. Auch Spaltdichtungen, die zu den Viskositätsdichtungen gehören, fallen in die Kategorie der berührungslosen Dichtungen. Sie kommen zum Beispiel bei Kreiselpumpen, Gebläsen und Kolbenkompressoren zum Einsatz.

Was sind berührungsfreie Dichtungen? Rotationsdichtung und Wellendichtring

Rotationsdichtungen (Wellendichtringe)

Rotationsdichtungen werden verwendet, um bei Pumpenanwendungen Leckverluste oder eindringende Luft zu reduzieren und einen möglichen Verschleiß der Dichtflächen so gering wie möglich zu halten. Die Verwendung ist abhängig von der jeweiligen Gleitgeschwindigkeit, dem abzudichtenden Druck und der Mediumtemperatur. Unterschiedliche Pumpenbauarten erfordern dabei unterschiedliche Rotationsdichtungen, so zum Beispiel einfachwirkende und doppeltwirkende Rotationsdichtungen. Diese aktiven Dichtelemente werden daher in verschiedenen Ausführungen und Varianten gefertigt. Allen Rotationsdichtungen gleich ist, dass durch den wirkenden Systemdruck die Dichtfunktion unterstützt wird. 

Wellendichtringe sind Dichtungen, die verwendet werden, um Maschinengehäuse an austretenden Elementen wie Wellen oder Schubstangen gegen die Umgebung abzudichten. Radialwellendichtringe werden mit festem Sitz im Gehäuse oder Gehäusedeckel eingebaut. Ihre Dichtlippe läuft auf der Oberfläche der sich drehenden Welle und wird meist von einer Schlauchfeder radial auf die Wellenoberfläche gedrückt. Um den Verschleiß so gering wie möglich zu halten, gilt es vor allem auf die Art des verwendeten Materials sowie die Beschaffenheit der Oberfläche zu achten.

Im Gegensatz zu den Radialwellendichtringen dichten Axialwellendichtringe in der Regel an einem Gehäuseteil in axialer Richtung. Sie werden für untergeordnete Dichtungsaufgaben verwendet, wie zum Beispiel den Schutz vor Staub oder Spritzwasser.

Standard Dichtungen bei Kofler - Dichtungen online kaufen

Ihre Standard Dichtung können Sie einfach online kaufen. Bei Kofler - Dichtungen stehen Qualität und kundenzentrierte Dienstleistungen im Mittelpunkt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Kundenwünsche fachkundig, effizient, professionell und zeitnah zu erfüllen. Unser Sortiment umfasst ​​eine riesige Auswahl an Standard-Dichtungen und einfachen Dichtungen - aber auch individuell entwickelte Sonderdichtungen nach Maß - damit Sie genau das finden, was Sie für Ihre Anwendungen brauchen:

  • Flachdichtungen
  • Gummidichtungen
  • Kolbendichtungen
  • Wellendichtringe
  • Abstreifer
  • Stangendichtungen
  • O-Ringe
  • Gleitringdichtungen
  • Großdichtungen
  • Lippendichtungen

Wir decken dabei so unterschiedliche Bereiche wie Industrie, Maschinenbau und Baugewerbe, Kommunaltechnik, Energietechnik, Berg- und Tunnelbau oder Fahrzeugbau und Transportwesen ab. Je nach Anforderung und zugeschnitten auf den jeweiligen Bedarf sind alle unsere Dichtungen in verschiedenen Größen, Stückzahlen und aus unterschiedlichen Materialien gefertigt erhältlich. Egal, ob Sie Berührungsdichtungen oder berührungsfreie, dynamische oder statische Dichtungslösungen benötigen, bei Kofler - Dichtungen erhalten Sie höchste Qualität zu besten Preisen und bei fachkundiger Beratung aus einer Hand.

Jetzt unverbindlich beraten lassen!

Dichtungsmaterialien, Werkstoffe und Elastomere für Dichtungen und jegliche Anwendungen

Dichtungsmaterialien für jegliche Anwendungen

Die möglichen Anwendungsbereiche für Dichtungen sind zahlreich und unterscheiden sich in ihren jeweiligen Anforderungen. Um den unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Branchen und Anwendungen gerecht zu werden, sind Dichtungen nicht nur in verschiedenen Größen und Formen erhältlich.

Es kommen zudem auch verschiedene Materialien zum Einsatz, die auf Grundlage ihrer Beschaffenheit und Eigenschaften für den jeweiligen Zweck ausgewählt werden. So kann eine Dichtungsmasse aus Kitt beispielsweise nicht für die Fertigung von O-Ringen verwendet werden. Das Material ist schlicht und einfach nicht dafür geschaffen, zu einer hochverdichteten, ringförmigen Dichtung verarbeitet zu werden.

Bei der Herstellung wird also darauf geachtet, für jedes Anwendungsfeld das optimale Material vorteilhaft zu verwenden, und zwar immer so, dass die Nachteile nicht ins Gewicht fallen.

Elastomere und Werkstoffe für Dichtungen

Eine besondere Bedeutung kommt dabei verschiedenen Elastomeren zu. Elastomere sind formfeste, aber elastisch verformbare Kunststoffe, deren Glasübergangspunkt sich unterhalb der Einsatztemperatur befindet. Dazu gehören die Folgenden:

  • NBR 
  • Viton® (FPM/FKM)
  • EPDM 
  • Silikon: MVQ/VMQ (Methyl-Vinyl-Siliconkautschuk) 
  • FFKM (Kalrez) 
  • HPU: hydrolysebeständiges Polyurethan 
  • HPU solid: ein härteres HPU für besondere Anwendungen 
  • HPU MOS2: ein Compound (Verbundwerkstoff) aus HPU und Molybdänsulfid 
  • POM: Polyoxymethylen 
  • PTFE: Polytetrafluoroethylen (Teflon) 
  • PEEK: Polyetheretherketon

Mehr über Elastomer bei Dichtungen lesen!

Sonderdichtungen bestellen - Herstellung von Dichtungen nach Maß

Sonderdichtungen und die Herstellung von Dichtungen nach Maß sind für uns als Dichtungsexperten kein Problem. Oft werden kundenspezifische Dichtungslösungen gesucht, die auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anwendungen abgestimmt sind. Hohe Flexibilität, Forschergeist und unser Anspruch an Qualität sind die besten Voraussetzungen, um individuell entwickelte Sonderdichtungen nach Maß zu fertigen. Dabei ist uns Flexibilität in Sachen Stückzahl ebenso ein Anliegen wie die zeitnahe, termingerechte Lieferung. 

Um auch in Zeiten der Pandemie und erhöhter Lieferdauer einen reibungslosen Ablauf und eine fristgerechte Lieferung garantieren zu können, bieten wir den sogenannten Turbo-Service: Sofern die Werkstoffe lagernd sind, können wir als Spezialist für alle Dichtungslösungen innerhalb von 24 Stunden Dichtungen nach Maß herstellen und liefern. 

Dank unserer eigenen Dichtungsproduktion und unseres umfangreichen Handelswarenlagers sind wir absolut flexibel und können unseren Kunden ein breites und tiefes Dichtungssortiment bieten. Formungebundene Produktionsverfahren wie die Wasserstahlschneidetechnik ermöglichen es uns, Dichtungen mit einem Innendurchmesser von 1 mm bis hin zu Großdichtungen mit einem Außendurchmesser von 2.500 mm herzustellen. 

Aus unserem umfangreichen Werkstofflager wählen wir in Abstimmung mit dem Kunden das passende Rohmaterial und das jeweilige Profil aus. Dadurch können wir schnell und flexibel auf die unterschiedlichen Bedürfnisse eingehen und reagieren. Die zur Verfügung stehenden Materialien decken einen Temperaturbereich von -260 °C bis 1.000 °C ab und auf Anfrage verarbeiten wir gerne auch Sonderwerkstoffe.

Sonderdichtung - mehr erfahren!

Entwicklung und Herstellung eines Dichtsatz und Dichtungen nach Maß

Dichtsatz Entwicklung - Herstellung von Dichtsätzen

Bei einem Dichtsatz handelt es sich um mehrere Dichtungen, die aufeinander abgestimmt sind, damit sie zusammenarbeiten können. Dichtsätze kommen in verschiedenen Anwendungen in der Industrie zum Einsatz und sind als Standardausführung oder als ein Satz Sonderdichtungen in diversen Materialien und Profilen erhältlich. 

Genauso wie bei einzelnen Dichtungen steht auch hier die Qualität stets an oberster Stelle. Ein Dichtungssatz muss ebenso wie eine einzelne Dichtung technisch zuverlässig und sicher sein, sich durch Langlebigkeit auszeichnen und das Thema Wirtschaftlichkeit berücksichtigen.

Kofler - Dichtungen entwickelt und stellt komplette Dichtsätze für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete her. Besonders häufig kommen Dichtsätze in bei Hydraulikanwendungen in einem Hydraulikzylinder zum Einsatz. In diesem Bereich müssen sie oft extrem hohen Temperaturen und Druckanforderungen standhalten und gegen aggressive Substanzen resistent sein. Zudem müssen sie nicht nur dem jeweiligen Einsatzbereich, sondern auch den Umgebungsbedingungen angepasst werden. 

Folgende mögliche Anwendungsbereiche gibt es für Hydraulikzylinder-Dichtsätze:

  • Bagger, Hydraulikbagger, Großhydraulikbagger
  • Kipper, Schubraupen (Planierraupen, Bulldozer, Kettenräumer), Walzen
  • Traktoren (Frontlader), Tiltrotator, Gülle- und Düngerstreuer, Saat- und Erntemaschinen, Mähdrescher, Pflug und Pflanzmaschinen
  • Hydraulikturbinen, Peltonturbinen, Francis-Turbinen, Kaplan-Turbinen, Propellerturbinen
  • Abfüllanlagen, Hydraulikpressen, Spritzguss
  • Hub-Ausleger, Löffelzylinder, Steuerblöcke, Drehdurchführungen

Ebenso wie alle Einzeldichtungen sind auch Dichtsätze im Turbo-Service erhältlich.

Dichtsatz Entwicklung und Herstellung

Welche Dichtungen für welchen Zweck? Anwendungsgebiete und Branchen für Dichtungen

Dichtungen sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Sie sorgen für die zuverlässige Funktionstüchtigkeit verschiedenster Anwendungen und so gut wie jede Branche, aber auch jede Privatperson, ist abhängig von funktionierenden Dichtungen. 

Mangelhafte oder poröse Dichtungen im Haushalt sind beispielsweise Ursache von undichten Wasserhähnen oder können dazu führen, dass der Kühlschrank nicht mehr richtig arbeiten kann. Sie können auch zu defekten Waschmaschinen oder einem Wasserrohrbruch führen - und die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen. Auf jeden Fall verursachen sie schon im Privatbereich unliebsame und kostspielige Ausfälle. Da lässt es sich nur erahnen, welche schwerwiegenden Folgen mangelhafte Dichtungen in der Industrie nach sich ziehen.

Welche Dichtungen für welchen Zweck? Anwendungsgebiete und Branchen für Dichtungen

Kofler - Dichtungen steht für hochwertige Dichtungen für jede Anwendung. Seit mehr als 30 Jahren beliefern wir Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen im In- und Ausland mit unseren Standard-Dichtungen und mit Sonderanfertigungen, die einen reibungslosen Ablauf der jeweiligen Anwendung garantieren. Das Portfolio umfasst zahlreiche Varianten an Dichtungen und reicht von O-Ringen und Flachdichtungen bis zu den besonders häufig eingesetzten Hydraulikdichtungen

Zu den von uns belieferten Branchen gehören: 

  • Maschinenbau und Fahrzeugbau
  • Baugewerbe und Bauwirtschaft
  • Landwirtschaft und Kommunaltechnik
  • Energietechnik (Kraftwerke, Wasserkraftanlagen)
  • Bergbau und Tunnelbau
  • Transportwesen
  • Holzindustrie und verschiedene weitere Bereiche der Industrie (Schwerindustrie, Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie) 

Seit mehr als 30 Jahren sind wir ein innovativer, zuverlässiger und flexibler Partner dieser Branchen und beliefern sie mit Standardlösungen oder erarbeiten gemeinsam neue maßgeschneiderte Dichtungen, die auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt sind.

Jetzt Beratung anfordern!

Turbo Service
Unter Druck sind wir die Stärksten!
Ihre Dichtung innerhalb von 24h vor Ort*
Servicehotline: +43 5223 / 433 99
*vorausgesetzt Material Verfügbarkeit

Ihre Dichtung innerhalb von 24 Stunden abholbereit

Eigene Dichtungsproduktion: Dank formungebundenem Produktionsverfahren können wir Dichtungen mit einem Innendurchmesser von 1 mm bis hin zu Großdichtungen mit  einem Außendurchmesser von 2.500 mm herstellen. Aus unserem umfangreichen Werkstofflager wählen wir in Abstimmung mit dem Kunden abhängig vom Einsatzgebiet der Dichtungen das passende Roh-Material und das jeweilige Profil aus. Dadurch können wir schnell und flexibel auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden reagieren.
 

Umfangreiches Handelswarenlager: In unserem riesigen Lager befinden sich permanent rund 20.000 bis 30.000 Dimensionen O-Ringe und Wellendichtringe in verschiedenen Ausführungen. Auch auf mehrere Tausend Dichtsätze, Flachdichtungen, Großdichtungen und andere Produkte in gängigen Größen können wir flexibel zugreifen. Bestückt ist das Lager zudem auch mit Schmutzabstreifern, Stangen- und Kolbendichtungen, Führungsringen und -bändern, Stützringen und vielem mehr.