Wipers

Ein Abstreifer hat grundsätzlich die Aufgabe, das Eindringen von Schmutz, Fremdpartikeln, Sandkörnchen und Metallspänen sowie Feuchtigkeit in das Innere von Hydraulikzylinder und Pneumatik-Systemen zu verhindern. Dadurch sorgen Abstreifer lange Standzeiten von Geräten abzuhalten und für eine hohe Haltbarkeit des Hydraulikmediums.

Welche Abstreifer gibt es? - Kofler Dichtungen

Welche Abstreifer gibt es?

Die einfachwirkenden Abstreifer werden oft als Lippenring oder auch als spezielle Nutringe realisiert, aber auch Spezialprofile befinden sich in unserem Sortiment.

Doppeltwirkende Abstreifer haben die zusätzliche Funktion, den verbliebenen restlichen Ölfilm abzustreifen und so das Dichtsystem zu verbessern. Dies wird durch eine zweite Dichtlippe realisiert (Doppelabstreifer). Wir führen auch vorgespannte doppeltwirkende Abstreifer, bei denen das PTFE-Dichtelement durch einen O-Ring an die Kolbenstange gepresst wird. Dies ermöglicht besonders hohe Dichtheit bei guten Gleiteigenschaften.

Bei Metallverstärkten Abstreifern (Oder auch Stahl-Abstreifer) sitzt der Abstreifer in einem Metallkäfige oder es werden metallische Versteifungsringe eingearbeitet. Metallkäfige werden als anvulkanisierte Metallwinkelringe realisiert. Das Design dieser Abstreifer mit Metallhaftsitz bietet korrodierenden Hydraulikmedien nur eine geringe Angriffsfläche. Versteifungsringe werden in den Elastomerkörper einvulkanisiert. Sie sorgen für Formstabilität und sichern so den funktionsgerechten Sitz des Abstreifers. Diese Art von Abstreiferdichtung kommt nur bei offenen Einbauräumen zum Einsatz.

Für Pneumatik-Systeme, Systeme bei denen der Abstreifer nicht rosten darf oder bei Sondermaßen, führen und fertigen wir eigene metallfreie, alternative Abstreifer. Im Gegensatz zur Hydraulikdichtung verwenden wir für diese Abstreifer einen Kunststoffkäfig aus technischen Plastomeren wie zum Beispiel POM (Polyoxymethylen).

Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der für Sie passenden Bauform? Wir beraten Sie gerne und fertigen Ihnen Sonderdichtungen und Dichtungen nach Maß für Ihre Anwendung an. 

Abstreifer Materialien Dichtungen

Abstreifer Materialien 

Abstreifer sind den Widrigkeiten der Umwelt ausgesetzt und halten Schmutz, Staub, Feuchtigkeit, Späne usw. von sensiblen Bauteilen fern. Diesen Bedingungen standzuhalten gelingt nur durch den Einsatz von Hochleistungsmaterialien.

Übliche Werkstoffe für Abstreifer sind

  • PU (Polyurethan),
  • NBR (Nitrile Butadiene Rubber),
  • PTFE (Polytetrafluoroethylen),
  • PTFE-Compounds (Verbundmaterialien aus PTFE und Bronze, Kohle oder MoS2) und
  • Viton®, FPM, FKM Dichtung (Fluorkautschuk).

Unsere Dichtungsmaterialien decken eine enorme Bandbreite an Härte, Elastizität, Temperaturbeständigkeit und chemischer Resistenz ab. Somit können wir Ihnen für fast jeden Einsatzbereich eine maßgeschneiderte Lösung anbieten.

Wenn Sie Unterstützung bei der Auswahl eines passenden Materials benötigen, können Sie uns jederzeit einfach kontaktieren. Wir beraten Sie gerne mit unserem technischen Know-How.

Einbauräume Abstreifer Dichtungen

Einbauräume Abstreifer

Um die richtige Geometrie des Abstreifers zu wählen, benötigen Sie als Vorkenntnis das Wissen über die Art des Einbauraumes. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen offenen Einbauräumen und geschlossenen Einbauräumen. 

Bei offenen Einbauräumen werden Metallabstreifer eingepresst, wohingegen bei geschlossenen Einbauräumen Abstreifer aus Elastomeren (PU, NBR) oder PTFE verbaut werden können. 

Montage einer Stahlabstreifer Dichtung

Wie montiere ich einen Abstreifer? 

Die Montage eines Abstreifers ist generell von der Bauform abhängig. Allgemein ist darauf zu achten, dass der Einbauraum richtig vorbereitet ist. Er muss frei von Schmutz und ohne Grate oder scharfe Kanten sein. Diese können Ihren Abstreifer zerstören. Der Abstreifer kann nun in den Einbauraum gepresst werden.

Montage eines Stahlabstreifer

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Abstreifer mit Metallkäfig montieren können. Üblicherweise benutzt man dabei eine Hebelpresse. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dies auch ohne eine Presse bewerkstelligen können. Als Werkzeuge benötigen Sie lediglich einen Kunststoffring und einen Kunststoffhammer. Der Durchmesser des Kunststoffrohrs muss zum Metallkäfig passen und darf nicht auf der Gummilippe aufliegen (Gefahr der Zerstörung des Abstreifers).

Zunächst stellen Sie die Sauberkeit sowie die Abwesenheit von scharfen Kanten sicher. Prüfen Sie, dass die anderen Dichtungen ordnungsgemäß montiert wurden. Platzieren Sie nun den Abstreifer auf dem Einbauraum und legen Sie das Kunststoffrohr an den Metallkäfig an. Die Lippe des Abstreifers muss dabei frei bleiben. Mit dosierten Hammerschlägen können Sie nun den Metallkäfig in den Einbauraum pressen.

Montage-Video Stahlabstreifer

Die einzelnen Arbeitsschritte werden im folgenden Video illustriert.

Fabian Kofler PRODUCTION & QUALITY CONTROL Ph. 05223 - 433 99 - 12

Einfach wirkende Abstreifer und zweifach wirkende Abstreifer

Die Anwendungsbereiche und Dichtsysteme sind unterschiedlich, deshalb benötigt es auch unterschiedliche Abstreifer - einfach oder zweifach wirkende Abstreifer. Was ist der Unterschied zwischen einfach wirkende Abstreifer und zweifach wirkende Abstreifer?

Die einfach wirkenden Abstreifer sollen Schmutz und Verunreinigungen von außen fernhalten. Zweifach wirkende Abstreifer hingegen haben die zusätzliche Aufgabe, das Dichtsystem zu verbessern und den vorhandenen Restfilm abzustreifen.

Wie ist ein Abstreifer aufgebaut?

Der Aufbau des Abstreifer ist klar definiert. Durch die spezielle Formgebung der Schmutzlippe wird das Eindringen von unerwünschten Fremdkörpern vermieden. In Zylindern und Ventilen verhindern Abstreifer die Riefenbildung, schonen die Führungsteile und verlängern die Betriebsdauer der Dichtungen und anderer Bauteile. Abstreifer sind deshalb für eine langanhaltende Funktion äußerst wichtig.