Was sind EPDM Dichtungen?

EPDM ist eines der am häufigsten in der Industrie und Dichtungstechnik eingesetzten Elastomere. Es ist sehr widerstandsfähig, langlebig und chemikalienresistent. Ideale Merkmale für eine Dichtung.

Die Abkürzung EPDM steht für Ethylen-Propylen-Dien, M-Klasse. Es ist ein Synthesekautschuk (Kunstgummi) und wird aus drei Rohstoffen polymerisiert und abschließend mit Schwefel oder Peroxiden vulkanisiert, wobei die elastischen Eigenschaften von Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk ausgebildet werden.

Das Mischungsverhältnis der drei Komponenten Ethylen, Propylen und Dien bestimmt die Eigenschaften des fertigen Elastomers. So können die mechanischen Parameter wie z. B. Härte und Elastizität feinjustiert werden. Auch die Einsatztemperatur kann durch das Mischungsverhältnis beeinflusst werden.

Die Vulkanisation kann entweder durch Schwefel oder durch Peroxid erfolgen. Die Peroxid-Vulkanisation führt zu einer temperaturstabileren EPDM-Qualität.

Was sind EPDM Dichtungen? Was sind die Vorteile von EPDM Dichtungen?

Was sind die Vorteile von EPDM Dichtungen?

Durch die bei der Herstellung verwendeten Rohstoffe ist EPDM sehr resistent gegenüber polaren Chemikalien wie Wasser, Alkohol und Glycol. Auch aggressiven Chemikalien wie wässrige Säuren und Laugen hält EPDM ohne Weiteres Stand. Organische Lösungsmittel wie Ester und Ketone sind ebenso mit EPDM verträglich.

EPDM ist sehr witterungsbeständig und hält Luftsauerstoff, UV-Licht, Ozon und Temperaturschwankungen ohne Schäden aus. Somit ist es bestens für den Einsatz im Außenbereich geeignet. Zusätzlich hat EPDM eine sehr große Lebensdauer und ermöglicht lange Standzeiten und lange Wartungsintervalle.

Auch sehr hohe Temperaturen sind kein Problem für EPDM. Es ist für den Dauerbetrieb bei 130°C geeignet und kann somit auch in Heißwasser- und Dampfanlagen eingesetzt werden. Ebenso ist EPDM für Einsatzbereiche bei niedrigen Temperaturen geeignet. EPDM behält seine Elastizität auch bei Temperaturen bis etwa – 40°C bei.

Die mechanischen Eigenschaften von EPDM sind hervorragend. Es ist hochelastisch, das heißt, nach Deformation kehrt es wieder in die ursprüngliche Ausgangsform zurück. Es weist hohe Reißdehnungen und Zugfestigkeiten auf. 

Wo werden EPDM Dichtungen eingesetzt?

Wo werden EPDM Dichtungen eingesetzt?

Aus den Vorteilen des Werkstoffs EPDM ergeben sich auch die idealen Anwendungsbereiche für EPDM Dichtungen.

Die chemische Resistenz gegenüber polaren Flüssigkeiten ermöglichen den Einsatz in Hydrauliksystemen, die mit Glycol oder Phosphorsäureestern betrieben werden, z. B. Bremsanlagen.

Durch die Stabilität gegenüber Heißwasser und Wasserdampf werden EPDM Dichtungen in Industrieanlagen verwendet, aber auch in Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen oder Spülmaschinen verbaut.

Die Witterungsbeständigkeit und Haltbarkeit gegenüber UV-Licht und Ozon machen EPDM zum idealen Material für Profildichtungen im Fahrzeugbau. Diese Eigenschaften machen es auch zu einem beliebten Werkstoff für Dichtungsplanen und Dichtungsfolien im Bauwesen.

Es gibt auch EPDM Qualitäten mit FDA-Zulassung für den Pharma-Bereich (Dosier- und Verpackungsanlagen) und auch europäische Zulassungen für den Lebensmittelbereich (z. B. Abfüllung von säurehaltigen Fruchtsäften) oder in der Trinkwasserversorgung.

Wann sollte EPDM als Dichtungsmaterial nicht verwendet werden?

Wann sollte EPDM als Dichtungsmaterial nicht verwendet werden?

EPDM ist ein sehr robustes und vielseitiges Hochleistungsmaterial. Dennoch, trotz aller positiven Eigenschaften ist in manchen Bereichen Vorsicht angezeigt:

  • Öl: Mineralöle greifen EPDM an, sodass z. B. bei Bremsanlagen mit Bremsflüssigkeit auf Mineralöl-Basis keine EPDM Dichtungen verwendet werden können
  • Kraftstoffe: Benzin, Diesel und Kerosin lassen EPDM quellen, was die Leitungen und Dichtungen zerstört
  • große Hitze: Temperaturen über 135°C bringen EPDM an seine Grenzen
  • Kälte: unter - 45°C verliert EPDM seine Elastizität

Hier sollten Sie auf alternative Elastomer-Werkstoffe ausweichen. Beispielsweise NBR oder Silikon könnte besser geeignet sein. Lassen Sie sich von den Dichtungsexperten bei Kofler – Dichtungen beraten – wir finden eine Lösung.

Standard EPDM Dichtungen und nach Maß

Standard EPDM Dichtungen und nach Maß

Bei Kofler – Dichtungen erhalten Sie Dichtungen aus EPDM ganz nach Ihren Erfordernissen. Wir führen Standarddichtungen wie Flachdichtungen, Profildichtungen und O-Ringe.

Um allen Einsatzbereichen gerecht zu werden, bieten wir Ihnen auch EPDM Dichtungen nach Maß: wir stellen Ihnen Dichtungen nach Ihren Wünschen her. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir führen gerne ein Beratungsgespräch mit Ihnen und diskutieren über Ihre Optionen, sodass Sie eine individuell hergestellte EPDM-Dichtung erhalten.

Fabian Kofler Produktion & Qualitätssicherung Tel. +43 5223 - 433 99 - 12