flachdichtung-verwendung

Grundsätzliches zum Dichtungseinbau

Hier finden Sie grundlegende Informationen, die Sie beim Einbau von Dichtungen beachten sollten. Außerdem haben wir für Sie hilfreiche Tipps und Regeln für den gelungenen Dichtungseinbau zusammengestellt.

  1. Homepage
  2. Dichtungswissen
  3. Grundsätzliches zum Dichtungseinbau

Was sollten Sie vor dem Einbau von Dichtelementen immer beachten?

  • Einbauräume überprüfen: Auf Riefen, etc. achten
  • Saubere Einbauräume: Rost, Lacksplitter, Metallspäne, Schmutz, etc.
  • Keine scharfen Kanten: Scharfe Kanten entgraten
  • Riefige Stangen- und Zylinderlaufflächen vermeiden: Längsriefen können zu großen Leckagen ja sogar zum Ausfall des Zylinders führen.
  • Auf Sauberkeit am Arbeitsplatz achten!
  • Geeignetes Montagewerkzeug verwenden: Montagezangen, etc., denn spitze und scharfe Werkzeuge zerstören Ihre Dichtung!!!
  • Montagekonus: hauptsächlich bei S9 und K8
  • Montageblech
kontaktformular-dichtungen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Unter Druck sind wir die Stärksten! Persönliche Beratung für höchste Ansprüche und schnelle Lieferung garantieren für Ihre Zufriedenheit. Kontaktieren Sie unsere Dichtungs-Experten. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Worauf sollten Sie beim Zusammenbau von Zylindern achten?

  • Alle Teile sollten - wenn möglich - mit geeigneten Schmiermitteln eingeschmiert werden. Je besser das Montagefett, desto länger die Laufzeit des Zylinders 
  • Scharfe Kanten sind auch hier unbedingt zu vermeiden.
    Vermeiden Sie scharfe Kanten an Einführschrägen, Absätzen und dem Bolzenauge
  • Der Zylinder muss entlüftet werden.

Einbautipps und Einbauräume

Hier finden Sie einige Tipps und Tricks zur Montage von Dichtungen. Diese Seite entstand durch eigene Erfahrungswerte bzw. durch Tipps, welche uns erfahrene Monteure weitergaben. 

Diese Tipps wurden bereits vielfach erprobt und funktionieren einwandfrei, die Anwendung dieser Tipps erfolgt jedoch auf eigene Gefahr - für daraus entstandene Schäden übernimmt Kofler-Dichtungen keine Gewähr.

Einbau von Kolbendichtungen ( insbesondere K8 )

Verwenden Sie zum Einbau dieser Dichtungen ein schmales Paketband. Dadurch wird eine extreme Überdehnung des PTFE-Gleitring reduziert und die Gefahr des Reißens desselben erheblich reduziert.

Wohin gehört der Stützring zum O-Ring?

Immer wieder stellen wir fest, dass Stützringe falsch eingebaut werden. Grundsätzlich ist zu sagen, dass Stützringe immer den O-Ring ABSTÜTZEN und somit hinter dem O-Ring ( der druckabgewandten Seite ) montiert werden sollten. Hierzu gibt es einige seltene Ausnahmen, auf die wir hier nicht näher eingehen wollen.

Dickwandige Dichtungen in geschlossene Nute einbauen

Oft ist es unumgänglich, dickwandige Dichtelemente in geschlossene Einbauräume einzubauen. Um Dichtungen etwas "weicher" zu machen eignet sich bei den meisten Werkstoffen heißes Wasser oder Hydrauliköl (Achtung - Temperatur darf nicht über 100°C sein - wenn das Öl raucht hat es eine Temperatur von ca. 270°C !!!).

Ausbau von Stangendichtungen, Abstreifern, etc.

Fahren Sie auf keinen Fall mit ungeeigneten Werkzeugen hinter die Dichtung (Nutgrund), da Sie dadurch die Nut beschädigen. Stechen Sie stattdessen mit einem Montagewerkzeug (zur Not auch ein Schraubendreher ) in die Nut des Nutrings und entnehmen Sie die alten Dichtungen auf diese Weise.

O-Ring als Kolben- oder Stangendichtung?

Verhindern Sie es wenn möglich, O-Ringe als dynamische Dichtungen einzusetzen. Bei Hubbewegungen neigt der O-Ring zum "Rollen" und ist dadurch meistens nach kurzer Einsatzzeit bereits kaputt.

Produkte Kontakt Branchen