Lagerung und Haltbarkeit in der Dichtungstechnik

In der Dichtungstechnik ist eine sachgemäße Lagerung von Dichtungs-, Gleit- und Führungselementen äußerst wichtig, denn nur so ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet. Lagern Sie die Dichtungen unsachgemäß, verkürzt sich ihre Lebensdauer drastisch. Außerdem sollten Sie bei der Lagerung darauf achten, aus welchen Werkstoffen die Produkte bestehen.

Bei falscher Lagerung können sich die technischen Eigenschaften der Dichtungen nämlich verschlechtern.

Lagerung von Dichtungen

Lagerung und Haltbarkeit von Dichtungen

Sie bestellen eine große Menge an verschiedenen Dichtungen für die Industrie, doch nicht alle werden sofort gebraucht und kommen daher nicht zum Einsatz. Wie lagern Sie diese Produkte richtig, damit Sie nicht nach kurzer Zeit wieder eine Großbestellung machen müssen? Was Sie bei der korrekten Lagerung beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Blogbeitrag.

Dichtungen bestehen aus verschiedenen hochpolymeren Materialien, die sich in Werkstoffgruppen wie Elastomere (NBR, FPM, MVQ, H-NBR, EPDM), Thermoplaste (PTFE, POM, PA, PE) oder thermoplastische Elastomere (T-PU, TPE) unterteilen lassen. Damit diese unterschiedlichen Stoffe nicht ihre typischen Eigenschaften verlieren und möglichst lange haltbar sind, sollten Sie ihre Lagerungsbedingungen und die Lagerungsdauer kennen.

Wie müssen Dichtungen richtig gelagert werden?

Wie müssen Dichtungen richtig gelagert werden?

Gute Voraussetzungen für die richtige Lagerung von Dichtungen, sind die Lagerbedingungen. Das Umfeld sollte kühl, trocken, mäßig belüftet und staubfrei sein. Unsachgemäß und nicht zulässig ist eine Lagerung im Freien.

Empfehlungen zur richtigen Lagerung von (Gummi-)Dichtungen, die nicht genutzt werden, entnehmen Sie den Normen ISO 2230 oder DIN 7716. Demnach sollten Elastomere wie folgt gelagert werden:

  • Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte unter 65 Prozent liegen. Auf eine Lagerung in einer feuchten Umgebung, wo die Entstehung von Kondensation möglich ist, sollte verzichtet werden. Auch extrem trockene Luft sollte vermieden werden.
  • Die Raumtemperatur sollte maximal 25°C betragen, bevorzugt sollte sie sich bei 15°C befinden. Bei Elastomerprodukten sollte die Tiefsttemperatur -10°C nicht unterschreiten.
  • Extremes Sonnenlicht und hohe UV-Strahlung durch starkes Kunstlicht sollten bei der Lagerung vermieden werden. Durch eine passende Ausrüstung in den Fensterscheiben des Lagerraumes (UV-Filter) können Lichtschäden nicht passieren.
  • Im Lager sollten sich keine Geräte befinden, wie Quecksilberdampflampen, fluoreszierende Lichtquellen oder Elektromotoren, die Funken oder elektrische Hochspannung erzeugen und so Ozon entstehen lassen können.
  • Bei der Lagerung sollten die Dichtungen entspannt sein, das heißt ohne Zug, Druck oder anderer Möglichkeit der Verformung. Dichtungen sollten nicht aufgehängt, gefaltet oder gerollt werden.

Geschlossene Behältnisse bieten guten Schutz vor zirkulierender Luft, Licht und Schmutz. Ebenso sollten Beschädigungen von außen durch andere Gegenstände oder zu hohe Gewichtsauflagen vermieden werden. Die Dichtungen sollten keinen chemischen Flüssigkeiten, Fetten, Ölen oder Dämpfen ausgesetzt sein – dadurch können diese beschädigt werden.

Elastomere Dichtungen sollten auch nicht mit Metallen wie Eisen, Kupfer, Mangan oder Legierungen wie Messing gelagert werden. Ebenfalls sollten sie nicht in Kontakt mit weichermacherhaltigen Stoffen wie PVC kommen.

Generell sollten Dichtungen unterschiedlichen Typs (Material, Farbe,…) wie Hydraulikdichtungen, Stangendichtungen, O-Ringe oder Abstreifer getrennt voneinander aufbewahrt werden. Neu hinzukommendes Lagergut sollte ebenfalls getrennt von schon länger gelagerten Produkten gelagert werden.

Wie lange sind Dichtungen haltbar?

Wie lange sind Dichtungen haltbar?

Wenn Sie die Lagerungshinweise einhalten, können Sie Dichtungen jahrelang verwenden. Die maximale Lagerungsdauer hängt vom Elastomertyp ab. Dichtungen sollten auf jeden Fall innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Haftungsdauer von 24 Monaten zum Einsatz kommen. Auf den Verpackungen der Elastomerdichtungen ist das Herstellerdatum angegeben.

Nach dieser Zeit sollten Sie die Produkte auf Verformung, mechanische Schäden, Brüche, Verhärtung oder Erweichung überprüfen. Sollten Sie solche Anzeichen vorfinden, entsorgen Sie die Teile. Wenn die Dichtungen einen guten Zustand aufweisen, sollten Sie sie vor Gebrauch aber dennoch weiter prüfen, um die Funktionstüchtigkeit aufrecht zu erhalten.

Kleinere Elastomerdichtungen sollten in kürzeren Zeiträumen überprüft werden, da sie ein höheres Oberfläche-zu-Volumen-Verhältnis aufweisen und dadurch die Gefahr eines beispielsweise oxidativen Angriffs höher ist.

Können Dichtungen gereinigt werden?

Können Dichtungen gereinigt werden?

Manche Dichtungen wie NBR, oder schwefelvernetztes EPDM können mit der Zeit einen weißen Film bilden. Das sind Schwefelreste. Wenn Sie diese Dichtungen von diesem Film befreien oder auch die meisten anderen Dichtungen säubern wollen, dann sollten Sie diese mit einem weichen Tuch mit lauwarmen Wasser sanft abwischen. Diese Methode eignet sich für die meisten Dichtungen.

Zur Reinigung sollten Sie auch keine Lösemittel, Benzin, Terpentin, Laugen oder ähnliches nutzen. Mit scharfkantigen oder spitzen Gegenständen wie Drahtbürsten oder Schleifpapier sollten Sie weder Plastomerdichtungen, noch Elastomerdichtungen keinesfalls reinigen. Zum Trocknen sollten die Dichtungen auch nicht in die Nähe einer Wärmequelle gelegt werden - Sie sollten die Dichtelemente nur feucht und nicht nass abwischen, und falls es doch zu nass wird, verwenden Sie ein weiches Tuch zum Nachtrocknen.

Was passiert bei falscher Lagerung von Dichtungen?

Was passiert bei falscher Lagerung von Dichtungen?

Unter falschen Lagerbedingungen verändern Gummidichtungen oft ihr Eigenschaftsbild. Die Dichtungen können rissig, spröde, stark verhärtet oder deformiert werden. Sie verlieren mechanische oder chemische Eigenschaften, die für ihre Funktionstüchtigkeit enorm wichtig sind. Deshalb können Dichtungen bei unsachgemäßer Lagerung nicht mehr einsatzfähig sein.

Fazit:

Damit die Lagerung und Haltbarkeit von Dichtungen zukünftig kein Problem mehr darstellt, halten Sie sich an unsere Tipps. Sollten Sie dennoch Fragen zur Haltbarkeit oder Lagerung Ihrer Dichtungen haben, dann treten Sie gerne mit uns direkt in Kontakt. Unsere Experten helfen Ihnen gerne.

Fabian Kofler Produktion & Qualitätssicherung Tel. +43 5223 - 433 99 - 12